Mit einem sogenannten Bildungs­gutschein können die Agentur für Arbeit und die Jobcenter die Kosten für Maßnahmen der beruflichen Weiterbildung übernehmen.

Wer erhält einen Bildungsgutschein?

Prinzipiell kann man einen Bildungs­gutschein erhalten, wenn die folgenden Kriterien vorliegen

  • Man ist erwerbslos oder zumindest von Erwerbs­losigkeit bedroht
  • Die fehlende berufliche Quali­fikation ist ein Grund für diese Situation
  • Man hält Sie für fähig, die jeweilige Weiter­bildung zu absolvieren.

Der Bildungs­gutschein ist eine Kann-Leistung der Agentur bzw. Jobcenter. Man kann Ihnen also einen Bildungs­gutschein aus­stellen oder man tut es nicht. Das liegt ganz im Ermessen der jeweiligen Agentur bzw. des jeweiligen Jobcenters und den Mitar­beitern dort.

Wie erhalte ich einen Bildungsgutschein?

Am ehesten hilft Ehrlich­keit. Besprechen Sie ganz offen Ihre persön­liche Situation mit Ihrem Ansprech­partner in der Agentur bzw. dem zuständigen Jobcenter. Legen Sie dar, wie Ihnen die berufliche Qualifi­zierung auf Ihrem beruflichen Weg helfen könnte und weisen Sie, gegebenenfalls durch die Mitarbeiter in anderen Maßnahmen, beständig nach, dass sie gewillt sind, sich zu engagieren. Man muss klar feststellen, dass es nunmal auch Personen gibt, die nicht wirklich an einer Reintegration in den Arbeits­markt interessiert sind oder auch eine Qualifi­zierung schlicht nicht schaffen können. Es ist die Aufgabe der Agenturen und Jobcenter, die Personen herauszu­filtern, bei denen eine Qualifi­zierung sinnvoll ist, auch weil es nunmal das Geld des Steuer- bzw. Beitrags­zahlers ist.

Es gibt also keinen sicheren Weg zu einem Bildungs­gutschein. Es gibt aber Möglich­keiten, das Erlangen einer beruf­lichen Qualifi­zierung durch die öffentlichen Stellen wahrscheinlicher zu machen. Und das fängt beim eigenen Verhalten an und auch damit, dass die eigenen Motive wirklich herausgearbeitet werden:

  • Will ich eine Qualifizierung?
  • Brauche ich eine Qualifizierung?
  • Welche Qualifizierung brauche und will ich?
  • Bin ich motiviert genug, die Qualifizierungszeit zu absolvieren?
  • Will ich danach auch in dem Qualifizierungsbereich arbeiten?
  • Bin ich wirklich gut genug für das, was ich da lernen muss?

Ich habe einen Bildungsgutschein - was mache ich damit?

Auf einem Bildungsgutschein ist notiert, welche Qualifizierungsrichtung und welcher Qualifizierungsaufwand (in Monaten) damit finanziert werden kann. Außerdem ist ein Gültigkeitszeitraum vermerkt, innerhalb dessen der Bildungsgutschein einzulösen ist.

Dann dürfen Sie sich einen Bildungsträger auswählen, bei dem Sie den Bildungsgutschein einlösen können. Mitunter erhalten Sie von Ihrer Sachbearbeitung bereits einen Ausdruck mit Angeboten aus dem KURSNET der Arbeitsgentur, in anderen Fällen fordert man sie auf, selber dort zu recherchieren nach passenden Angeboten.

Im eigenen Interesse gilt natürlich: Am Besten kommen Sie immer erst mal zum Bfz-Kassel. Aber im Ernst: Lernen Sie ruhig mehrere Anbieter kennen, bevor Sie sich entscheiden. Sie sind nach Ihrer Entscheidung an den Bildungsträger gebunden. Im Fall einer Umschulung sind das meistens 2 Jahre, vielleicht sogar länger bei Teilzeitangeboten. Worauf Sie achten sollten:

  • Geht man mit Ihnen freundlich und korrekt um?
  • Machen die Mitarbeiter einen kompetenten Eindruck?
  • Wie ist das für Sie spürbare Klima zwischen Dozenten und Teilnehmern?
  • Ist das Konzept sinnvoll, das bei dem Bildungsträger verfolgt wird?

Desto informierter Sie eine Wahl treffen, desto besser. Trägerwechsel im Laufe einer Bildungsmaßnahme kommen vor, sind aber sehr, sehr selten.

Wie ist der Ablauf nach der Wahl des Bildungsträgers?

Sie geben Ihren Bildungsgutschein beim Bildungsträger Ihrer Wahl ab. Der Bildungsträger füllt den Gutschein aus und gibt ihn entweder wieder Ihnen mit, damit Sie ihn zu Ihrem Sachbearbeiter bringen - oder er sendet ihn direkt per Brief an den zuständigen Sachbearbeiter zurück. Sie können jedenfalls dann an der Maßnahme teilnehmen.

Bei weiteren Fragen rund um das Thema stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

An welchen Weiterbildungen im Bfz-Kassel kann ich per Bildungsgutschein teilnehmen?

Prinzipiell würden wir Bildungsgutscheine für alle unsere Angebote akzeptieren und bei Bedarf notfalls auch Zertifizierungen noch erlangen. Aber: Erfahrungsgemäß finanzieren die Agenturen und Jobcenter keine vollständigen Ausbildungen. Sie finanzieren aber Umschulungen (im Ganzen oder modular) und Externenprüfungsvorbereitungen. Komplette Ausbildungen richten sich aber eher an Jugendliche und für Jugendliche gibt es andere Fördermöglichkeiten als Bildungsgutscheine.

Ihr Ansprechpartner
Leiter Unternehmens-Entwicklung