Fehlendes Puzzlestück

Mit einem sogenannten Vermittlungsgutschein honorieren die Arbeitsagenturen und Jobcenter erfolgreiche Vermittlungsbemühungen von zertifzierten Arbeitsvermittlern. Auch das Bfz-Kassel ist ein solcher zertifizierter Arbeitsvermittler.

Dennoch werben wir nicht aktiv um Bildungsgutscheine. Wieso? Wir haben einen anderen Fokus für unsere Tätigkeiten. Unsere Arbeit basiert auf dem Vertrauen, das uns von unseren Partnern, insbesondere in den Unternehmen der Region, entegengebracht wird. Eine unserer Dienstleistungen für diese unsere Partnerunternehmen ist, ihnen Personal zu vermitteln. Dabei geht es nicht um irgendwelches Personal, sondern um Personen, die wir sehr gut beurteilen können, weil wir es aus unseren Maßnahmen kennen. Es kommt immer mal wieder vor, dass wir mit guten Absolventen noch Jahre nach ihrem Abschluss Kontakt halten und ihnen den Kontakt zu interessierten Arbeitgebern vermitteln, und viele Arbeitgeber vertrauen uns diesbezüglich auch vollständig und stellen ein, wen wir empfehlen.

Es würde dieses Vertrauensverhältnis empfindlich stören, wenn wir nun einen Anreiz hätten, möglichst viele Personen zu vermitteln, nur weil wir dafür möglichst oft Vermittlungsprovisionen bekommen möchten. Daher setzen wir nicht auf den Vermittlungsgutschein bei Personen, die wir nicht gut kennen.

Es spricht aber nichts dagegen, wenn ehemalige Teilnehmer von uns einen einen Vermittlungsgutschein haben, diesen auch bei uns einzulösen. Aus diesem Grund haben wir die entsprechende Zertifizierung angestrebt und erhalten.

Ihr Ansprechpartner
Leiter Unternehmens-Entwicklung