Feuerlöscher im Gang

Ein Brand kann verheerende Folgen haben, und so genießt das Thema Brandschutz nicht nur gesetzlich, sondern beispielsweise auch bei dem Thema Versicherungsschutz einen hohen Stellenwert. Mit Brandschutz sind dabei alle Maßnahmen aufzufassen, welche die Entstehung bzw. die Ausbreitung eines Brandes erschweren oder im Falle eines Brandes zur Wirksamkeit von Brandbekämpfung und reibungsloser Rettung von Menschen, Tieren und Eigentum beitragen.

Teil dieser Maßnahmen ist die Aus- und Weiterbildung von Brandschutzhelfern, die folgende Aufgaben haben:

  • Unterstützung des Brandschutzbeauftragten
  • Vorbeugender Brandschutz
  • Brandbekämpfung
  • Bedienung der Brandschutzeinrichtungen
  • Zusammenarbeit mit der Feuerwehr

Brandschutzhelfer-Ausbildung

Das Bfz-Kassel unterstützt Unternehmen dabei, ihre Mitarbeiter zu Brandschutzhelfern auszubilden und das Wissen kontinuierlich wieder aufzufrischen. Zu den Inhalten der Ausbildung gehören:

  • Grundzüge des Brandschutzes
    • Grundlagen der Verbrennung und der Vorgänge beim Löschen
    • Häufige Brandursachen
    • Betriebsspezifische Brandgefahren erkennen
  • Betriebliche Brandschutzorganisation
    • Brandschutzordnung nach DIN 14096
    • Alarmierungswege und -mittel
    • Betriebsspezifische Brandschutzeinrichtungen
    • Sicherstellung des eigenen Fluchtweges
    • Sicherheitskennzeichnungen
  • Funktion und Wirkungsweise von Feuerlöscheinrichtungen
    • Brandklassen
    • Wirkungsweise und Eignung von Löschmitteln
    • Geeignete Feuerlöscheinrichtungen
    • Aufbau und Funktion vorhandener Feuerlöscheinrichtungen
    • Einsatzbereiche und Einsatzregeln
  • Gefahren durch Brände
    • Gefährdungen durch Raum und Atemgifte
    • Thermische Gefährdungen
    • Mechanische Gefährdungen
    • Besondere betriebliche Risiken
  • Verhalten im Brandfall
    • Alarmierung
    • Bedienung der Feuerlöscheinrichtungen ohne Eigengefährdung
    • Sicherstellung der selbständigen Flucht der Beschäftigten
    • Besondere Aufgaben nach Brandschutzordnung Teil C
    • Löschen von brennenden Personen

Dauer der Ausbildung

Es ist unser Anliegen, immer auch stark auf betriebsspezifische Belange einzugehen. Insofern ist die notwendige Zeit auch immer sehr unterschiedlich. Generell handelt es sich aber um einen Schulungstag - mit variabler Länge (ca. 3 bis 5 Stunden).

Ihr Ansprechpartner
Fachkraft für Arbeitssicherheit

Weiterbildungstermine
Legende
  • VZ = Vollzeit
  • TZ = Teilzeit (vormittags)
  • NB = Nebenberuflich